Tag mit rumänischen Kindern

Am Samstagabend, dem 10. September starteten 17 Kinder aus einem Kinderheim in Zsobok, einem kleinen Dorf in Rumänien, in dem 260 Einwohner einer ungarischen Minderheit leben. Nach 1300 km kamen sie am Sonntagnachmittag, dem 11.09. um 17:15 Uhr nach über 20stündiger Busfahrt in Premnitz im Havelland an und wurden auf dem “Lucke-Hof” herzlich empfangen. Die Kinder kamen auf Einladung der Hebamme Manuela Neubüser aus Rathenow. Ihr gelingt es, in zweijährigem Abstand Kinder aus dem ihr von sehr vielen Besuchen bekanntem Kinderheim spendenfinanziert ins Havelland einzuladen. Unsere Pucki erfuhr von ihrer Aktion und wir alle wollten helfen. So fuhren wir mit unseren Harleys am Samstag, dem 17.09. nach Premnitz und überraschten die Kinder.

Ankunft Die Dolmetscherin teilt den Kindern mit, dass wir mit ihnen fahren wollen.

Trotz recht kühlen und ausgerechnet nur in diesen Stunden regnerischen Wetters fuhren wir mit allen Kindern eine Tour durch das Havelland. Helme hatten wir genügend dabei .Regenjacken waren knapp. Trotzdem waren die Kinder begeisterte Sozien.

Vorbereitung auf die Ausfahrt Helmprobe mit Helm, Brille und Weste

Unterwegs machten wir Rast im Gasthof Milow, wunderschön direkt an der Havel gelegen. Mit den Inhabern des Lokals Katrin und Klaus-Dieter Aretz hatten wir den Halt vereinbart und sie haben sich sofort dazu bereit erklärt, allen Kindern einen Eisbecher zu spendieren. Vielen Dank.

am Gasthof Milow Manuela Neubüser, Katrin Aretz und Pucki

Wir überreichten jedem der Kinder einen Chapter-Pin und einen Chapter-Stift mit LED. Die Kinder beschenkten uns mit einem Lied und ihren freudigen Gesichtern. Es war sicher für beide Gruppen ein schöner Tag.

Gruppenbild zum Abschied

geschrieben, wie erlebt: Andreas

Mehr Fotos gibt’s in der Galerie.

back-2
[Home] [Logbücher] [Logbuch 2016-2017] [Tag mit rumänischen Kindern]