Am Ostersonntag trafen wir uns bei Blumenthal am höchsten, frei begehbaren Holzaussichtsturm Deutschlands. Der 2004 eingeweihte Turm erreicht eine Höhe von ca. 45m und steht ca. 97m über NN. Für den Bau wurden 42 Kubikmeter Eichenholz und 70 Kubikmeter Lärchenholz verarbeitet. Die gesamte Konstruktion wiegt 150 Tonnen und es führen 187 Stufen bis zur Aussichtsplattform. Der Turm ist ganzjährig täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet und wird nur bei extremer Witterung oder technischem Defekt geschlossen.

Blick vom Turm der Turm im Gegenlicht den Aufstieg geschafft

Mittags waren wir in Großderschau im Havelland auf der Straußenfarm zu Gast. Nach dem Genuss des leckeren und bekömmlichen Straußenfleisches nahmen wir an der kurzweiligen Führung teil. Die Jungtiere sind extrem neugierig und elsterähnlich auf alles metallisch blinkende fixiert. Ihre Bisse entsprechen einem deutlich spürbaren und mitunter zu kleinen Einblutungen führenden Kneifen. Neben den Straußen werden auf dem Hof noch Skudden (die kleinsten Schafe Deutschlands) Bronzeputen, Vorwerkhühner und die seltenen Meißner Widder (Kaninchen) gehalten.

echt lecker neugierige "Hühner" ungefähr 70 Jungtiere

In Tangermünde am Elbhafen gab es unter der noch warmen Abendsonne Eis und Kaffee.

Und weiter ... ... durch die Altstadt von Tangermünde... .. zum Hafen an der Elbe.

Als Abschluss unserer Tour legten wir bei Herbert und Gabi noch einen Strauß auf´s Grab.

Herbert und Gabi Herbert und Gabi

Abends zur Party ging es mit Gästen aus Japan international zu.

der Grill ist an mit Gästen aus Japan am Feuer

Mehr Fotos gibt’s in der Galerie.

[Home] [historische Logbücher] [Lgb. 09/12] [Osterausfahrt 2011]